Geschichte

1933 – Gründung der Freiwilligen Feuerwehr CRATZENBACH am 30.01.1933

1947 – Wiedergründung am 23.08.1947 mit 20 Kameraden

1952 – Anschaffung Motorspritze, bis 1976 in Gebrauch

1976 – Zur Verfügung Stellung TSF zur Verbesserung des Brandschutzes auf
Initiative von Ortsbrandmeister Dittmann, Wehrführer Pauli und Bürgermeister Galuschka

1980 – Pläne für Neubau Gerätehaus (auf der „Neuwies“) mit finanzieller
Unterstützung der Gemeinde Weilrod und der Hessen-Nassauischen Brandversicherung

1981 – 27. Juni Spatenstich neues Gerätehaus
31. Oktober Errichtung des Dachstuhls

1983 – Einweihung am 04. und 05. Juni zum 50-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr CRATZENBACH

1984 – Abholung Tragkraftspritzenfahrzeug auf Basis VW LT 28 mit Aufbau
Fa. Ziegler im Werk Giengen durch Wehrführer Karlheinz Pauli,
stellv. Wehrführer Erwin Buhlmann, Gruppenführer Dieter Veidt
in Begleitung von Kreisbrandinspektor Wilhelm Leber

1994 – Anbringung Außendämmung/Isolierputz in Eigenleistung am Gerätehaus

2001 – Ausstattung Funkmeldeempfänger für Einsatzabteilung durch den Verein

2005 – Eingetragener Verein am 11.02.2005 Freiwillige Feuerwehr
Cratzenbach e.V.

2006 – Beschluss Anschaffung Hochdrucklöschgerät HDL 170 im Wert von
8.500 EUR

2007 – Ehrung 50-jährige Mitgliedschaft Karlheinz Pauli,
40-jährige Mitgliedschaft Lothar Veidt und Siegfried Klein

2008 – Ehrung 40-jährige Mitgliedschaft Erwin Buhlmann
Ehrung 40 Jahre aktiver Feuerwehrdienst Siegfried Klein und
Erwin Buhlmann mit dem Goldenen Brandschutzehrenzeichen

2009 – Anschaffung MTF aus Vereinsmittel im Wert 9.000 EUR